Verbände / Konferenzen / Arbeitsgemeinschaften

Es war kein Mangel unter ihnen - Nachdenken über Wirtschaft und Gerechtigkeit (Freitag, 25. November 2016 - Sonntag, 27. November 2016)

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 7 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    Termin
    • Es war kein Mangel unter ihnen - Nachdenken über Wirtschaft und Gerechtigkeit (Freitag, 25. November 2016 - Sonntag, 27. November 2016)

      Deutsches Mennonitisches Friedenskomitee und Church and Peace

      "Es war kein Mangel unter ihnen"
      Nachdenken über Wirtschaft und Gerechtigkeit

      Hinter den Schlagzeilen von Flüchtlingsbewegungen, Terrorismus und Krieg verstecken sich die Ursachen. Selten werden die Motive und Gründe für Gewalt und Flucht beim Namen genannt: Es ist das große Problem der Verteilungsgerechtigkeit.
      Unsere Wirtschaftsordnung, oft mit dem Begriff der Globalisierung gekennzeichnet, ist ein zentrales Problem unserer Zeit. Wir müssen genauer hinschauen, um die Zusammenhänge zwischen unserem Wohlstand und den weltbewegenden Krisen zu erkennen.
      Und wir sehen: Es bewegt sich etwas! Neue wirtschaftliche Modelle werden in die Praxis umgesetzt. Lokale Gemeinschaften organisieren sich nach gerechten Prinzipien, die wir auch in den biblischen Schriften finden. Als Friedensgruppen, -organisationen und -gemeinden wollen wir uns auf dieser Tagung mit dem Thema Wirtschaft und Gerechtigkeit beschäftigen: kritische Fragen über unseren Lebenswandel stellen und Ideen austauschen, um uns gegenseitig zu ermutigen und neue Möglichkeiten für eine gerechtere und vorsorgliche Wirtschaft zu erproben.

      Referenten
      Deutsches Mennonitisches Friedenskomitee und Church and Peace


      Leitung

      Prof. Dr. Adelheid Biesecker und
      Dr. Anthony Gwyther



      Tagungsort

      Tagungsstätte Thomashof, Karlsruhe